Logo von Weisflog.net | Bilddatenbank der Fotografen
Seite drucken
Die ursprüngliche Abfrage steht nicht (mehr) zur Verfügung. Vielleicht haben Sie das geöffnete Browser-Fenster einige Zeit nicht genutzt (z.B. nach einem Ruhezustand Ihres Systems)? Dann schließen Sie zunächst dieses Fenster und aktualisieren Sie die Bild-Übersicht.
Oder haben Sie diese Seite über eine Suchmaschine erreicht? Um weitere Inhalte zu finden, rufen Sie die Startseite des Bildarchivs auf.
Logo von Weisflog.net | Bilddatenbank der Fotografen
Druckansicht: Bild 1567264214 aus dem Bildarchiv Weisflog.net | Bilddatenbank der Fotografen.
Kontakt: +49 171 625 46 57 oder mail@weisflog.net
Vorschau für Bild-ID #1567264214

Kohlestopp und schrittweise Stillegung von Kraftwerk Jänschwalde

Kohleausstieg und Kraftwerksreserve

DEU/Brandenburg/Peitz (Copyright © Rainer Weisflog +49171/6254657) Kohlestopp und schrittweise Stillegung von Kraftwerk Jänschwalde: Der Braunkohletagebau Jänschwalde (Spree-Neiße) musste den Kohleabbau zum 1. September zeitweilig einstellen. Das Verwaltunsgericht Cottbus hat am Freitag einen Antrag des Tagebaubetreibers Leag zur Verlängerung einer Frist abgelehnt. Die Leag hätte bis Ende August eine spezielle Umweltveträglichkeitsprüfung für FFH-Gebite vorlegen müssen. Die Versorgung ... des 3000MW Braunkohlekraftwerks Jänschwalde wird vorübergehend mit Kohle au den anderen Lausitzer Tagebauen gewährleistet. Geplant war seit längerem, das Braunkohlekraftwek Jänschwalde ab Oktober 2018 schittweise stillzulegen. Die Lausitz Energie Kraftwerke AG hat sich 2018 breits mit einem 500MW Block an der Kraftwerksreserve beteiligt, die bis 2023 bundesweit zur Stillegung von 2700 MW Braunkohle-Kraftwerskapazität führen sollen. Ein weiterer Block soll bis ende 2019 aus dem Regelbetrieb genommen und in die Sicherheitsbereitschaft gehen. In den Jahren 2022 beziehungsweise 2023 werden diese dann endgültig stillgelegt. Im Kraftwerk und Tagebaubetrieb fielen durch die Sicherheitsreserve bereits 600 Jobs weg. Das 3000 MW Kraunkohlekraftwerk Jänschwalde stößt jährlich mehr als 25 Millionen Tonnen Kohlendioxid pro Jahr aus und sei damit der zweitgrößte Umweltverschmutzer in Deutschland, behaupten Umweltschützer. (CREDIT/Copyright (c): Rainer Weisflog /Contakt: E-Mail: Foto@Weisflog.net ; Tel. +490355/824499; Weitere Infos und AGB auf: www.rainer-weisflog.de)
DEU/Brandenburg/Peitz (Copyright © Rainer Weisflog +49171/6254657) Kohlestopp und schrittweise Stillegung von Kraftwerk Jänschwalde: Der Braunkohletagebau Jänschwalde (Spree-Neiße) musste den Kohleabbau zum 1. September zeitweilig einstellen. Das Verwaltunsgericht Cottbus hat am Freitag einen Antrag des Tagebaubetreibers Leag zur Verlängerung einer Frist abgelehnt. Die Leag hätte bis Ende August eine spezielle Umweltveträglichkeitsprüfung für FFH-Gebite vorlegen müssen. Die Versorgung ...


Ort:
Jänschwalde, Brandenburg (Germany)

Fotograf:
Rainer Weisflog

Aufnahmedatum:
30.08.2019
Stichwörter:
Nur für angemeldete Benutzer!

Copyright:
© Rainer Weisflog

Nutzungshinweise:
MR:N ; Lizenzpflichtig nach MFM oder Vereinbarung; Belegexemplar bitte unaufgefordert zusenden, IPTC-Daten nach Parag. 95c UrhG rechtlich geschützt, nicht entfernen! Quellenangabe nach Parag.13 UrhG notwendig, Originaldatei mindestenns 90 MB,

Dateiname:
Jaenschwalde_0662P.jpg

Größe:
8533 x 5720 Pixel (4.06 Mb)

72.2 x 48.4 cm (300 dpi)
301 x 201.8 cm (72 dpi)

Kamera:
FC6310

Position:
N = 51.8308°    E = 14.4487°

Alle Bilder liegen auf Anfrage auch noch in höherer Auflösung vor! Bitte schauen Sie dazu in die Angabe Originaldateigröße, in die Bildinformationen.