Logo von Weisflog.net | Bilddatenbank der Fotografen
Seite drucken
Die ursprüngliche Abfrage steht nicht (mehr) zur Verfügung. Vielleicht haben Sie das geöffnete Browser-Fenster einige Zeit nicht genutzt (z.B. nach einem Ruhezustand Ihres Systems)? Dann schließen Sie zunächst dieses Fenster und aktualisieren Sie die Bild-Übersicht.
Oder haben Sie diese Seite über eine Suchmaschine erreicht? Um weitere Inhalte zu finden, rufen Sie die Startseite des Bildarchivs auf.
Logo von Weisflog.net | Bilddatenbank der Fotografen
Druckansicht: Bild 1564952417 aus dem Bildarchiv Weisflog.net | Bilddatenbank der Fotografen.
Kontakt: +49 171 625 46 57 oder mail@weisflog.net
Vorschau für Bild-ID #1564952417

St. Georgenhütte

DEU/Sachsen/ Schneeberg (Copyright © Rainer Weisflog +49171/6254657) Montanlandschaft Schneeberg: Das Schneeberger Bergbaugebiet grenzt im Osten an das Annaberger und im Süden an das Schwarzenberger Revier und ging u.a. auf Erze von Silber, Kupfer, Wismut, Kobalt und Nickel um. Die Ende des 15. Jahrhunderts entstandene Bergstadt Schneeberg war die erste bedeutende Bergstadtneugründung im Westerzgebirge und ist Teil der Welterbe-Nominierung. Dazu gehört auch das Siebenschlehener Pochwerk am ... Rande der Stadt. Vom 16. bis 19. Jahrhundert war das Schneeberger Revier weltweit größter und bedeutendster Fundort für Kobalterze. Von den zahlreichen Aufbereitungsanlagen hat sich das Siebenschlehener Pochwerk erhalten. Es gehörte zu der Ende des 15. Jahrhunderts erstmalig erwähnten Fundgrube EURSiebenschlehenEUR. In den Jahren 1752 und 1753 wurde die Anlage in ihrer noch heute bestehenden Form errichtet. Das Pochwerk wird heute museal genutzt. Daneben steht die Silberschmelze der St. Georgenhütte. Das ursprünglich mit verschiedenen Anbauten versehene zweigeschossige Gebäude diente der Verarbeitung von Wismut-, Kobalt- und Nickel haltigen Silbererzen. Bei der St. Georgenhütte handelt es sich um die einzige, weitestgehend im baulichen Originalzustand erhaltene Schmelzhütte des Westerzgebirges. An der sächsischen Silbererstraße, mit einer Gesamtlänge von etwa 230 Kilometern, kann man in mehr als 30 Schaubergwerken, Museen und Lehrpfaden die 800 jährige Geschichte des erzgebirgischen Bergbaus erleben. Das Erzgebirge bekam im Sommer 2019 von der UNESCO den Weltkulturerbe-Titel - Kultur- und Montanlandschaft Erzgebirge - verliehen. (CREDIT/Copyright (c): Rainer Weisflog /Contakt: E-Mail: Foto@Weisflog.net ; Tel. +490355/824499; Weitere Infos und AGB auf: www.rainer-weisflog.de)
DEU/Sachsen/ Schneeberg (Copyright © Rainer Weisflog +49171/6254657) Montanlandschaft Schneeberg: Das Schneeberger Bergbaugebiet grenzt im Osten an das Annaberger und im Süden an das Schwarzenberger Revier und ging u.a. auf Erze von Silber, Kupfer, Wismut, Kobalt und Nickel um. Die Ende des 15. Jahrhunderts entstandene Bergstadt Schneeberg war die erste bedeutende Bergstadtneugründung im Westerzgebirge und ist Teil der Welterbe-Nominierung. Dazu gehört auch das Siebenschlehener Pochwerk am ...


Ort:
Schneeberg, Sachsen (Germany)

Fotograf:
Rainer Weisflog

Aufnahmedatum:
01.08.2019
Stichwörter:
Nur für angemeldete Benutzer!

Copyright:
© Rainer Weisflog

Nutzungshinweise:
MR:N ; Lizenzpflichtig nach MFM oder Vereinbarung; Belegexemplar bitte unaufgefordert zusenden, IPTC-Daten nach Parag. 95c UrhG rechtlich geschützt, nicht entfernen! Quellenangabe nach Parag.13 UrhG notwendig, Originaldatei mindestenns 60 MB, Property Re

Dateiname:
Pochwerk_4837.jpg

Größe:
6720 x 4480 Pixel (4.8 Mb)

56.9 x 37.9 cm (300 dpi)
237.1 x 158 cm (72 dpi)

Kamera:
Canon EOS 5D Mark IV

Position:
N = 50.5881°    E = 12.6262°

Alle Bilder liegen auf Anfrage auch noch in höherer Auflösung vor! Bitte schauen Sie dazu in die Angabe Originaldateigröße, in die Bildinformationen.