Logo von Weisflog.net | Bilddatenbank der Fotografen
Seite drucken
Die ursprüngliche Abfrage steht nicht (mehr) zur Verfügung. Vielleicht haben Sie das geöffnete Browser-Fenster einige Zeit nicht genutzt (z.B. nach einem Ruhezustand Ihres Systems)? Dann schließen Sie zunächst dieses Fenster und aktualisieren Sie die Bild-Übersicht.
Oder haben Sie diese Seite über eine Suchmaschine erreicht? Um weitere Inhalte zu finden, rufen Sie die Startseite des Bildarchivs auf.
Logo von Weisflog.net | Bilddatenbank der Fotografen
Druckansicht: Bild 1560331816 aus dem Bildarchiv Weisflog.net | Bilddatenbank der Fotografen.
Kontakt: +49 171 625 46 57 oder mail@weisflog.net
Vorschau für Bild-ID #1560331816

Froschlampe und Gezähe des Bergmanns

DEU/Sachsen/Annaberg-Bucholz (Copyright © Rainer Weisflog +49171/6254657) Froschlampe und Gezähe des Bergmanns: Schlägel und Eisen sind seit der ersten Hälfte des 16. Jahrhunderts ist es als Bergmannswappen gebräuchlich, in dem die beiden Werkzeuge in der Form eines Andreaskreuzes angeordnet sind, und zwar so, wie sie der Bergmann nach der Arbeit ablegen würde. Zusammen mit dem Schlägel wurden die Eisen früher zum Vortrieb von Stollen, Strecken und Schächten durch das feste Gestein ... verwendet. Da das Spitzeisen schnell stumpf wurde, nahm der Bergmann stets mehrere Eisen zur Arbeit mit, die nach der Schicht in der Bergschmiede wieder geschärft wurden. Die Froschlampe ist ein historischer Typ von Öllampen, der seit Ende des 16. Jahrhunderts im Bergbau als Grubenlampe (Geleucht) verwendet wurde. An der sächsischen Silbererstraße, mit einer Gesamtlänge von etwa 230 Kilometern, kann man in mehr als 30 Schaubergwerken und Lehrpfaden die 800 jährige Geschichte des erzgebirgischen Bergbaus erleben. Das Erzgebirge hat sich mit einem grenzüberschreitenden Projekt: - Kultur- und Montanlandschaft Erzgebirge - bei der UNESCO um den Weltkulturerbe-Titel der beworben. Die 22 ausgewählten Denkmale, Natur- und Kulturlandschaften repräsentieren in ihrer Gesamtheit die wichtigsten Bergbaugebiete und Epochen des sächsisch-böhmischen Erzbergbaus. Jeder Bestandteil setzt sich aus verschiedenen Einzelobjekten bzw. Landschaften zusammen (allein etwa 400 auf sächsischer Seite!). Über 800 Jahre lang war der Erzbergbau einer der bedeutsamsten Wirtschaftszweige im Erzgebirge. Er hinterließ tiefe Spuren in der Landschaft und prägte die Lebenskultur der Region. Auch zur 4. Sächsischen Landesausstellung EUR Industriekultur EUR 2020 spielen die Besucherbergwerke als authentischen Orte eine wichtige Rolle. (CREDIT/Copyright (c): Rainer Weisflog /Contakt: E-Mail: Foto@Weisflog.net ; Tel. +490355/824499; Weitere Infos und AGB auf: www.rainer-weisflog.de)
DEU/Sachsen/Annaberg-Bucholz (Copyright © Rainer Weisflog +49171/6254657) Froschlampe und Gezähe des Bergmanns: Schlägel und Eisen sind seit der ersten Hälfte des 16. Jahrhunderts ist es als Bergmannswappen gebräuchlich, in dem die beiden Werkzeuge in der Form eines Andreaskreuzes angeordnet sind, und zwar so, wie sie der Bergmann nach der Arbeit ablegen würde. Zusammen mit dem Schlägel wurden die Eisen früher zum Vortrieb von Stollen, Strecken und Schächten durch das feste Gestein ...


Ort:
Annaberg-Bucholz , Sachsen (Germany)

Fotograf:
Rainer Weisflog

Aufnahmedatum:
01.06.2019
Stichwörter:
Nur für angemeldete Benutzer!

Copyright:
© Rainer Weisflog

Nutzungshinweise:
MR:N ; Lizenzpflichtig nach MFM oder Vereinbarung; Belegexemplar bitte unaufgefordert zusenden, IPTC-Daten nach Parag. 95c UrhG rechtlich geschützt, nicht entfernen! Quellenangabe nach Parag.13 UrhG notwendig, Originaldatei mindestenns 60 MB, Property Rel

Dateiname:
Froschlampe_6015_1.jpg

Größe:
7000 x 4667 Pixel (3.7 Mb)

59.3 x 39.5 cm (300 dpi)
246.9 x 164.6 cm (72 dpi)

Kamera:
Canon EOS 5DS R

Position:
N = 50.6021°    E = 12.9943°

Alle Bilder liegen auf Anfrage auch noch in höherer Auflösung vor! Bitte schauen Sie dazu in die Angabe Originaldateigröße, in die Bildinformationen.