Logo von Weisflog.net | Bilddatenbank der Fotografen
Seite drucken
Die ursprüngliche Abfrage steht nicht (mehr) zur Verfügung. Vielleicht haben Sie das geöffnete Browser-Fenster einige Zeit nicht genutzt (z.B. nach einem Ruhezustand Ihres Systems)? Dann schließen Sie zunächst dieses Fenster und aktualisieren Sie die Bild-Übersicht.
Oder haben Sie diese Seite über eine Suchmaschine erreicht? Um weitere Inhalte zu finden, rufen Sie die Startseite des Bildarchivs auf.
Logo von Weisflog.net | Bilddatenbank der Fotografen
Druckansicht: Bild 1509834309 aus dem Bildarchiv Weisflog.net | Bilddatenbank der Fotografen.
Kontakt: +49 171 625 46 57 oder mail@weisflog.net
Vorschau für Bild-ID #1509834309

Industriekultur Sachsen- Steinkohlebergbau in Oelsnitz

Bergbaumuseum Oelsnitz

DEU/Sachsen/Oelsnitz im Erzgebirge (Copyright © Rainer Weisflog +49171/6254657) Hängebank im Bergbaumuseum Oelsnitz : Die Industriekultur in Sachsen wird künftig nach EURFahrplanEUR gesichert, erforscht, entwickelt und vermittelt, das hat heute das sächsische Kabinett beschlossen. Der Fahrplan Industriekultur enthält 36 Maßnahmen. Die 500-jährige Industriegeschichte hat das Leben der Menschen in Sachsen vielfältig geprägt und ist Bestandteil der sächsischen Kultur und Identität. Das ... Jahr 2020 wird das Jahr der Industriekultur 2020 und die 4. Sächsische Landesausstellung wird sich diesem Thema widmen. Blick in die Hängebank im unteren Teil des Förderturms über Tage. Dort wurden die Grubenwagen, in diesem Fall die schweren eisernen Hunte, entleert und fuhren danach wieder in den Schacht. Das Bergbaumuseum Oelsnitz wurde in Anlagen des ehemaligen "Kaiserin- Augusta- Schachtes" (ab 1946: "Karl- Liebknecht- Schacht") eingerichtet. Von 1844 - 1971 wurde hier Steinkohle gefördert. Nachdem der Stillegung, haben traditionsbewusste Bergleute seit 1976 ein Museum aufgebaut. Nach 10 Jahren Beräumung-, Aufbau- und Gestaltungsarbeiten konnte das Bergbaumuseum zum "Tag des Bergmanns" am 4. Juli 1986 eröffnet werden und zieht seither viele Bergbau, technik- und geschichtsinteressierte Besucher an. Es wurde das Museum des Sächsischen Steinkohlebergbaus. Das Erzgebirge hat sich mit einem grenzüberschreitenden Projekt: - Kultur- und Montanlandschaft Erzgebirge - bei der UNESCO um den Weltkulturerbe-Titel der beworben. Aus Sachsen sollen 34 ausgewählte Objekte und in Tschechien zehn bis zwölf Standorte die vom Bergbau geprägte Industriekulturlandschaft repräsentieren. Über 800 Jahre lang war der Bergbau einer der bedeutsamsten Wirtschaftszweige im Erzgebirge. Er hinterliess tiefe Spuren in der Landschaft und prägte die Lebenskultur der Region. Auch zur 4. Sächsischen Landesausstellung EUR Industriekultur EUR 2020 spielt das Begbaumuseum Oelsnitz eine wic
DEU/Sachsen/Oelsnitz im Erzgebirge (Copyright © Rainer Weisflog +49171/6254657) Hängebank im Bergbaumuseum Oelsnitz : Die Industriekultur in Sachsen wird künftig nach „Fahrplan“ gesichert, erforscht, entwickelt und vermittelt, das hat heute das sächsische Kabinett beschlossen. Der Fahrplan Industriekultur enthält 36 Maßnahmen. Die 500-jährige Industriegeschichte hat das Leben der Menschen in Sachsen vielfältig geprägt und ist Bestandteil der sächsischen Kultur und Identität. Das ...


Ort:
Oelsnitz/Erzgebirge, Sachsen (Germany)

Fotograf:
Rainer Weisflog

Aufnahmedatum:
04.06.2019
Stichwörter:
Nur für angemeldete Benutzer!

Copyright:
© Rainer Weisflog

Nutzungshinweise:
MR:N ; Lizenzpflichtig nach MFM oder Vereinbarung; Belegexemplar bitte unaufgefordert zusenden, IPTC-Daten nach Parag. 95c UrhG rechtlich geschützt, nicht entfernen! Quellenangabe nach Parag.13 UrhG notwendig, Originaldatei mindestenns 60 MB, Property Rel

Dateiname:
Oelsnitz_3751.jpg

Größe:
6720 x 4480 Pixel (4.4 Mb)

56.9 x 37.9 cm (300 dpi)
237.1 x 158 cm (72 dpi)

Kamera:
Canon EOS 5D Mark IV

Position:
N = 50.7251°    E = 12.7297°

Alle Bilder liegen auf Anfrage auch noch in höherer Auflösung vor! Bitte schauen Sie dazu in die Angabe Originaldateigröße, in die Bildinformationen.