Logo von Weisflog.net | Bilddatenbank der Fotografen
Seite drucken
Die ursprüngliche Abfrage steht nicht (mehr) zur Verfügung. Vielleicht haben Sie das geöffnete Browser-Fenster einige Zeit nicht genutzt (z.B. nach einem Ruhezustand Ihres Systems)? Dann schließen Sie zunächst dieses Fenster und aktualisieren Sie die Bild-Übersicht.
Oder haben Sie diese Seite über eine Suchmaschine erreicht? Um weitere Inhalte zu finden, rufen Sie die Startseite des Bildarchivs auf.
Logo von Weisflog.net | Bilddatenbank der Fotografen
Druckansicht: Bild 1262458844 aus dem Bildarchiv Weisflog.net | Bilddatenbank der Fotografen.
Kontakt: +49 171 625 46 57 oder mail@weisflog.net
Vorschau für Bild-ID #1262458844

Braunkohlentagebau Jänschwalde

Braunkohlentagebau Jaenschwalde

DEU/Brandenburg/Peitz (Copyright © Rainer Weisflog +49171/6254657) Nach dem Abschlussbericht der Kohlekommission vom Januar 2019 soll der komplette Braunkohleausstieg spätestens bis 2038 erfolgen. Weil vor allem in der Lausitz die Kohleindustrie eine entscheidende Bedeutung für die wirtschaftliche Stabilität der gesamten Region zwischen Berlin und Dresden hat, soll die Leag mehr Zeit für den Ausstieg aus der Braunkohle bekommen als andere Regionen. Allerdings haben die Energieunternehmen ... haben für diesen Fall angekündigt, dass sie die Milliarden-Rückstellungen für die Rekultivierung der Tagebauflächen nicht aufbringen könnten. Der Ausstieg aus der Lausitzer Braunkohle hat am LEAG Kraftwerk Jänschwalde (Bildhintergrund) bereits im Oktober 2018 begonnen. Die LEAG beteiligt sich mit zwei 500 MW- Blöcken an der geplanten Kraftwerksreserve, die bis 2023 bundesweit zur Stillegung von 2700 MW Braunkohle-Kraftwerskapazität führen soll. Der erste 500MW Block wurde im Oktober 2018 aus dem Regelbetrieb genommen, ein Jahr später soll Block E in die Sicherheitsbereitschaft gehen. Die endgültige Stilllegung folgt dann 2022 bzw. 2023, möglicherweise das ganze Kraftwerk bis 2033. Abraumförderbrücke F60 im Tagebau Jaenschwalde des Energiekonzerns LEAG legt die Kohle frei. Mit einer Fördermenge von rund 17 Millionen Tonnen Braunkohle im Jahr ist der Tagebau Jänschwalde Hauptversorger für das gleichnamige benachbarte Kraftwerk. (CREDIT/Copyright (c): Rainer Weisflog /Contakt: E-Mail: Foto@Weisflog.net ; Tel. +490355/824499; Weitere Infos auf: www.rainer-weisflog.de)
DEU/Brandenburg/Peitz (Copyright © Rainer Weisflog +49171/6254657) Nach dem Abschlussbericht der Kohlekommission vom Januar 2019 soll der komplette Braunkohleausstieg spätestens bis 2038 erfolgen. Weil vor allem in der Lausitz die Kohleindustrie eine entscheidende Bedeutung für die wirtschaftliche Stabilität der gesamten Region zwischen Berlin und Dresden hat, soll die Leag mehr Zeit für den Ausstieg aus der Braunkohle bekommen als andere Regionen. Allerdings haben die Energieunternehmen ...


Ort:
Peitz, Brandenburg (Germany)

Fotograf:
Rainer Weisflog

Aufnahmedatum:
24.01.2019
Stichwörter:
Nur für angemeldete Benutzer!

Copyright:
© Rainer Weisflog

Nutzungshinweise:
MR:N ; Lizenzpflichtig nach MFM oder Vereinbarung; Belegexemplar bitte unaufgefordert zusenden, IPTC-Daten nach Parag. 95c UrhG rechtlich geschützt, nicht entfernen! Quellenangabe nach Parag.13 UrhG notwendig, Originaldatei mindestenns 90 MB,

Dateiname:
Jaenschwalde_8626.jpg

Größe:
5616 x 3744 Pixel (3.36 Mb)

47.5 x 31.7 cm (300 dpi)
198.1 x 132.1 cm (72 dpi)

Kamera:


Alle Bilder liegen auf Anfrage auch noch in höherer Auflösung vor! Bitte schauen Sie dazu in die Angabe Originaldateigröße, in die Bildinformationen.