Seite drucken
Ihre Abfrage steht nicht (mehr) zur Verfügung. Sie können nicht mehr im ursprünglichen Suchergebnis blättern.

› Einzelansicht des gewünschten Bildes öffnen

Vielleicht haben Sie das geöffnete Browser-Fenster einige Zeit nicht genutzt (z.B. nach einem Ruhezustand Ihres Systems)? Dann schließen Sie zunächst dieses Fenster und aktualisieren Sie die Bild-Übersicht.

Oder haben Sie diese Seite über eine Suchmaschine erreicht? Dann rufen Sie die Startseite des Bildarchivs auf.

Druckansicht: Bild 1515064819 aus dem Bildarchiv Weisflog.net | Bilddatenbank der Fotografen.
Kontakt: +49 171 625 46 57 oder mail@weisflog.net

DREWAG Innovationskraftwerk Dresden-Reick
DEU/Sachsen/ Dresden (Copyright © Rainer Weisflog +49171/6254657) Wärmespeicher im DREWAG Innovationskraftwerk Dresden-Reick: Dresden hat neben Hamburg eines der ältesten und größte Fernwärmenetze Deutschlands. Schon zu DDR-Zeiten erkannte man, um die Effektivität und Versorgunssicherheit zu verbessern sind großen Wärmespeichern am Heizkraftwerk in Dresden-Reick notwendig. Bereits 1986 wurden 40 Speicherbehälter mit einem Gesamtvolumen von 6600 Kubikmeter Warmwasser und einer ... Speicherkapazität von 460 MWh errichtet. Diese haben sichals effektive Pufferspeicher bewährt, so dass die Stadtwerke 2017 ihre Wärmespeicheranlagen für 8 Millionen Euro ausbauen. Dadurch wird sich die Wärme-Speicherkapazität im HKW auf 14.400 Kubikmeter, mehr als verdoppelt. Die neuen Warmwasser-Tanks sollen Anfang 2018 in Betrieb gehen. Die Drewag will sich mit dem Ausbau der Wärmespeicherkapazitäten auf das Fernwärmenetz der Zukunft vorbereiten und perspektivisch auch die Aufnahme und Speicherung von Wärme aus erneuerbaren Energien ermöglichen. (CREDIT/Copyright (c): Rainer Weisflog /Contakt: E-Mail: Foto@Weisflog.net ; Tel. +490355/824499; Weitere Infos und AGB auf: www.rainer-weisflog.de)
DEU/Sachsen/ Dresden (Copyright © Rainer Weisflog +49171/6254657) Wärmespeicher im DREWAG Innovationskraftwerk Dresden-Reick: Dresden hat neben Hamburg eines der ältesten und größte Fernwärmenetze Deutschlands. Schon zu DDR-Zeiten erkannte man, um die Effektivität und Versorgunssicherheit zu verbessern sind großen Wärmespeichern am Heizkraftwerk in Dresden-Reick notwendig. Bereits 1986 wurden 40 Speicherbehälter mit einem Gesamtvolumen von 6600 Kubikmeter Warmwasser und einer ...


Ort:
Dresden, Sachsen (Deutschland)

Fotograf:
Nur für angemeldete Benutzer!

Aufnahmedatum:
13.12.2017
Stichwörter:
Nur für angemeldete Benutzer!

Copyright:
© Rainer Weisflog

Nutzungshinweise:
MR:N ; Lizenzpflichtig nach MFM oder Vereinbarung; Belegexemplar bitte unaufgefordert zusenden, IPTC-Daten nach Parag. 95c UrhG rechtlich geschützt, nicht entfernen! Quellenangabe nach Parag.13 UrhG notwendig, Originaldatei mindestenns 60 MB, Property Rel

Dateiname:
Waermespeicher_6128.jpg

Größe:
6000 x 4000 Pixel (2.43 Mb)

50.8 x 33.9 cm (300 dpi)
101.6 x 67.7 cm (150 dpi)
211.7 x 141.1 cm (72 dpi)

Bild-ID:
1515064819

Kamera:
Canon EOS 5D Mark IV

Alle Bilder liegen auf Anfrage auch noch in höherer Auflösung vor! Bitte schauen Sie dazu in die Angabe Originaldateigröße, in die Bildinformationen.