Seite drucken
Ihre Abfrage steht nicht (mehr) zur Verfügung. Sie können nicht mehr im ursprünglichen Suchergebnis blättern.

› Einzelansicht des gewünschten Bildes öffnen

Vielleicht haben Sie das geöffnete Browser-Fenster einige Zeit nicht genutzt (z.B. nach einem Ruhezustand Ihres Systems)? Dann schließen Sie zunächst dieses Fenster und aktualisieren Sie die Bild-Übersicht.

Oder haben Sie diese Seite über eine Suchmaschine erreicht? Dann rufen Sie die Startseite des Bildarchivs auf.

Druckansicht: Bild 1506012014 aus dem Bildarchiv Weisflog.net | Bilddatenbank der Fotografen.
Kontakt: +49 171 625 46 57 oder mail@weisflog.net

Schafe pflegen Lieberoser Heide
Lieberoser Heide
DEU/Brandenburg/Reicherskreuz (Copyright © Rainer Weisflog +49171/6254657) Zur Offenhaltung der Heideflächen im Land Brandenburg werden seit einigen Jahren Schafe und Ziegen genutzt. Auf einem Großteil ehemaliger Militärflächen in Brandenburg haben sich Heiden und Sandtrockenrasen etabliert. Diese nehmen auf 39 Standorte verteilt, 12.407 Hektar ein. Sie sind Lebensgrundlage für viele vom Aussterben bedrohte Tier- und Pflanzenarten. Diese sind auf die Bedingungen, die das Offenland bietet, ... angepasst und zum Teil auf die Existenz verschiedener Altersstadien von Besenheide (Calluna vulgaris) spezialisiert. Anfang September leuchtet das Naturschutzgebiet Reicherskreuzer Heide in einem roten Blütenmeer. Auf mehr als 1400 ha blüht die Besenheide auf diesem ehemaligen Truppenübungsplatz der jetzt zum Naturpark Schlaubetal gehört. Für die rund 27.000 Hektar grosse und stark munitionsbelastete Fläche soll ein tragfähiges Konzept erarbeit werden. Um die Region weiter zu entwickeln ist eine Internationale Naturausstellung (INA) im Gespräch. Bereits 2008 wurden erste Ideen entwickelt, 2009 entstand dank des brandenburgischen Umweltministeriums ein Masterplan. Teile der Heide und Moore stehen längst unter Naturschutz, hatte die lange Militärnutzung doch Refugien geschaffen für 250 seltene Arten und Landschaften hervorgebracht, die es deutschlandweit sonst nirgends gibt. 2010 wurde die Arbeitsgemeinschaft INA gegründet. 2012 finanzierte das Bundesumweltministerium mit 200 000 Euro eine Studie. Diese zeigt: Die Macher sind auf dem richtigen Weg. Der ehemalige Truppenuebungsplatz Lieberoser Heide soll auf jeden Fall touristisch erschlossen werden. Der Bau von Rad- und Kutschwegen, Aussichtstürmen und Rastplaetzen wurde begonnen. Andere traeumen von einem zweiten Nationalpark in Brandenburg. (CREDIT/Copyright (c): Rainer Weisflog /Contakt: E-Mail: Foto@Weisflog.net ; Tel. +490355/824499; Weitere Infos und AGB auf: www.rainer-weisflog.de)
DEU/Brandenburg/Reicherskreuz (Copyright © Rainer Weisflog +49171/6254657) Zur Offenhaltung der Heideflächen im Land Brandenburg werden seit einigen Jahren Schafe und Ziegen genutzt. Auf einem Großteil ehemaliger Militärflächen in Brandenburg haben sich Heiden und Sandtrockenrasen etabliert. Diese nehmen auf 39 Standorte verteilt, 12.407 Hektar ein. Sie sind Lebensgrundlage für viele vom Aussterben bedrohte Tier- und Pflanzenarten. Diese sind auf die Bedingungen, die das Offenland bietet, ...


Ort:
Reicherskreuz, Brandenburg (Germany)

Fotograf:
Nur für angemeldete Benutzer!

Aufnahmedatum:
04.09.2017
Stichwörter:
Nur für angemeldete Benutzer!

Copyright:
© Rainer Weisflog

Nutzungshinweise:
MR:Y ; Lizenzpflichtig nach MFM oder Vereinbarung Belegexemplar bitte unaufgefordert zusenden, Quellenangabe notwendig, IPTC-CopyrightDaten nach Paragraf 95c UrhG rechtlich geschuetzt, nicht entfernen !Originaldateigroesse mindestens 61 MB,

Dateiname:
Heideland_3549.jpg

Größe:
5213 x 3475 Pixel (3.36 Mb)

44.1 x 29.4 cm (300 dpi)
88.3 x 58.8 cm (150 dpi)
183.9 x 122.6 cm (72 dpi)

Bild-ID:
1506012014

Kamera:
Canon EOS 5DS R

Alle Bilder liegen auf Anfrage auch noch in höherer Auflösung vor! Bitte schauen Sie dazu in die Angabe Originaldateigröße, in die Bildinformationen.