Seite drucken
Ihre Abfrage steht nicht (mehr) zur Verfügung. Sie können nicht mehr im ursprünglichen Suchergebnis blättern.

› Einzelansicht des gewünschten Bildes öffnen

Vielleicht haben Sie das geöffnete Browser-Fenster einige Zeit nicht genutzt (z.B. nach einem Ruhezustand Ihres Systems)? Dann schließen Sie zunächst dieses Fenster und aktualisieren Sie die Bild-Übersicht.

Oder haben Sie diese Seite über eine Suchmaschine erreicht? Dann rufen Sie die Startseite des Bildarchivs auf.

Druckansicht: Bild 1486218007 aus dem Bildarchiv Weisflog.net | Bilddatenbank der Fotografen.
Kontakt: +49 171 625 46 57 oder mail@weisflog.net

Spezialstinen am Linarbescheuniger des OncoRay
DEU/Sachsen/Dresden: (Copyright © Rainer Weisflog +49171/6254657) Prof. Dr. med. Esther Troost, Stellvertretende Direktorin des OncoRay und Spezialistin für die Bildgestützte Hochpräzisionsstrahlentherapie (l) und Strahlentherapie-Expertin Prof. Dr. Mechthild Krause arbeiten Hand in Hand zusammen. Prof. Krause leitet als Direktorin die Klinik und Poliklinik für Strahlentherapie und Radioonkologie des Universitätsklinikums Carl Gustav Carus Dresden. Durch die Bildgestützte ... Hochpräzisionsstrahlentherapie, zusammen mit dem modernen Linearbeschleuniger Artiste (Siemens), kann die Strahlentherapie besonders schnell und präzise durchgeführt werden. Die Kombination von Röntgendiagnostik und Computertomographie mit der Strahlentherapie ermöglicht, an der Dresdner Universitätsklinik für Strahlentherapie und Radioonkologie, Tumore noch präziser zu behandeln. Durch die millimetergenaue Bestrahlung ist eine höhere Strahlungsdosis möglich, wodurch sich die Heilungschancen erheblich verbessert werden konnten. Durch diese moderne Strahlentherapie wird weniger gesundes Gewebe geschädigt und die Nebenwirkungen verringert. Die neuartige Kombination ist das gemeinsame Forschungsergebnis des Zentrums medizinischer Strahlenforschung in der Onkologie (OncoRay). Darin haben sich die Technische Universität Dresden, Helmholtz-Zentrum Dresden-Rossendorf (HZDR) und Universitätskliniken Dresden zusammengeschlossen. Die Strahlentherapie ist neben Operation und Chemotherapie eine wichtige Behandlungsmethode, um Krebs zu heilen. Mithilfe der Strahlentherapie kann der Primärtumor bekämpft werden und auch die Gefahr der Metastasenbildung kann dadurch verringert werden. Diese Form der Therapie kann jezt zeitlich und räumlich noch genauer gesteuert werden. Etwa 415.000 Menschen erkranken jedes Jahr allein in Deutschland an Krebs. Bei mehr als 50 Prozent der Patienten kommt die Strahlentherapie zum Einsatz. (CREDIT/Copyright (c): Rainer Weisflog /Contakt: E-Mail: Foto@Weisf
DEU/Sachsen/Dresden: (Copyright © Rainer Weisflog +49171/6254657) Prof. Dr. med. Esther Troost, Stellvertretende Direktorin des OncoRay und Spezialistin für die Bildgestützte Hochpräzisionsstrahlentherapie (l) und Strahlentherapie-Expertin Prof. Dr. Mechthild Krause arbeiten Hand in Hand zusammen. Prof. Krause leitet als Direktorin die Klinik und Poliklinik für Strahlentherapie und Radioonkologie des Universitätsklinikums Carl Gustav Carus Dresden. Durch die Bildgestützte ...


Ort:
Dresden, Sachsen (Germany)

Fotograf:
Nur für angemeldete Benutzer!

Aufnahmedatum:
02.02.2017
Stichwörter:
Nur für angemeldete Benutzer!

Copyright:
© Rainer Weisflog

Nutzungshinweise:
MR:Y ; Lizenzpflichtig nach MFM oder Vereinbarung Belegexemplar bitte unaufgefordert zusenden, Quellenangabe notwendig, IPTC-CopyrightDaten nach Paragraf 95c UrhG rechtlich geschuetzt, nicht entfernen !Originaldateigroesse mindestens 61 MB,

Dateiname:
OncoRay_5963.jpg

Größe:
5472 x 3648 Pixel (1.83 Mb)

46.3 x 30.9 cm (300 dpi)
92.7 x 61.8 cm (150 dpi)
193 x 128.7 cm (72 dpi)

Bild-ID:
1486218007

Kamera:
Canon EOS 6D

Position:
N = 51.0563°    E = 13.787°

Alle Bilder liegen auf Anfrage auch noch in höherer Auflösung vor! Bitte schauen Sie dazu in die Angabe Originaldateigröße, in die Bildinformationen.